diskrete Verpackung
schneller & sicherer Versand
Gratisversand
Beratung? +49 (0)2324 392126

Penispumpen

Penispumpen - auch Vakuumpumpen oder Potenzpumpen genannt - können Dir bei einer Potenzstörung oder erektiler Dysfunktion helfen, eine längere und bessere Erektion kurz- und langfristig aufzubauen, sa dass Du einen besseren und befriedigerenden Geschlechtsverkehr vollziehen kannst. Wir möchten Dir auf dieser Seite helfen, die richtige Penispumpe für Dich zu finden, welche Du dann diskret in unserem Online-Shop bestellen kannst.

Die besten Penispumpen für Einsteiger

Die besten Penispumpen für erfahrene Anwender

FAQ Penispumpen - Häufig gestellte Fragen zu Penispumpen

Wann wird eine Penispumpe verwendet?
Eine Penispumpe kann dann zum Einsatz kommen, wenn der Mann an Impotenz / erektiler Dysfunktion leidet oder seine Erektionsfähigkeit verbessern möchte. In diesem Fall kann eine Penispumpe dafür sorgen, dass der Penis steif wird und der Geschlechtsverkehr problemlos und erfüllend vollzogen werden kann. Natürlich sollte bei einer dauerhaften Potenzstörung ein Arzt kontaktiert werden.
Wie verwende ich eine Penispumpe? Eine Anleitung zur Verwendung einer Penispumpe
Die Penispumpe wird vor dem Geschlechtsverkehr über den schlaffen Penis gezogen. Durch das Pumpen wird daraufhin ein Vakuum/Unterdruck in der Pumpe erzeugt, wodurch mehr Blut in den Schwellkörper des Penis fließt und dieser anschwillt. Sobald das Glied steif ist, wird die Pumpe entfernt und ein flexibler Penisring über den Penis gezogen, so dass das Blut nicht aus den Schwellkörpern zurückfließen kann. So wird die Erektion für den Geschlechtsverkehr gehalten. Nach dem Geschlechtsverkehr sollte der Penisring vorsichtig vom Penis gezogen werden.
Welche Penisringe sollte ich mit einer Penispumpe verwenden?
Am besten geeignet sind übrigens elastische Penisringe aus Gummi oder Silikon. Eine Übersicht aller Penisringe findest Du hier
Welches Gleitmittel sollte beim Einsatz einer Penispumpe verwendet werden?
Da die Manschette an der Vakuumpumpe meistens aus Silikon besteht, sollte ein wasserbasiertes Gleitmittel verwendet werden, da dieses die Manschette nicht beschädigen kann. Bei jeder Penispumpe in unserem Angebot findest Du immer ein wasserbasiertes Gleitgel als Empfehlung.
Hilft eine Penispumpe langfristig bei Erektionsstörungen?
Eine Penispumpe kann über einen längeren Zeitraum gesehen zur Steigerung der Erektionsfähigkeit beitragen. Beachte aber, dass bei dauerhaften Erektionsstörungen unbedingt ein Arzt um Rat gefragt werden sollte.
Vakuumpumpe statt Potenzpillen?
Die mechanische Therapie mit einer Penispumpe oder Vakuumpumpe ist immer eine Alternative zum Einsatz von Potenzpillen, welche vom Arzt verschrieben werden müssen.
Sollte ich machanische oder elektrische Penispumpen verwenden?
Einsteiger sollten zuerst mechanische Penispumpen verwenden, da diese den Druck manuell erzeugen und es fast ausgeschlossen ist, dass man zu viel Druck aufbaut. Bei elektrischen Vakuumpumpen kann man den gewünschten Druck vorher einstellen, was allerdings bedeutet, dass Du diesen auch kennen solltest. Erfahrene Anwender profitieren bei der Wahl des Unterdrucks von den zahlreichen vorherigen Anwendungen. Natürlich kannst Du auch als Änfänger eine elektrische Penispumpe verwenden, achte dann aber bitte darauf, dass Du Dich beim gewählten Druck langsam herantastest.

Anleitung zur Verwendung einer Penispumpe

1. Penis aufwärmen
Der Penis sollte vor der Anwendung aufgewärmt werden. So ist sichergestellt, dass das Penisgewebe beim Erzeugen des Unterdrucks für die Erektion geschmeidig bleibt und sich keine Blutbläschen bilden. Warmes Wasser oder eine Massage helfen hier bei.
2. Gleitgel auf die Manschette auftragen
Trage nun etwas wasserbasiertes Gleigmittel auf die Manschette der Penispumpe auf. Somit ist sichergestellt, dass der Penis im Kolben luftdicht abgeschlossen ist und sich ein Vakkum bilden kann. Gegebenenfalls rasiere Dich im Intimbereich, da die Schamhaare einen kompletten Abschluss verhindern können. Ebenso achte darauf, dass Du die Haut Deins Hodensacks nicht einklemmst, dies kann mitunter schmarzhafte Folgen haben.
3. Vakuum langsam erzeugen
Nachdem Du Deinen schlaffen Penis in den Kolben geführt hast, kannst Du den Unterdruck im Kolben langsam erzeugen. Achte darauf, dass Du dies langsam machst und achte dabei darauf, dass dieser Vorgang angenehm ist. Bei Schmerzen gilt selbstverständlich: Anwendung stoppen.
4. Unterdruck für ein paar Minuten halten
Während der Unterdruck durch die Penispumpe langsam aufgebaut wird, wirst Du spüren, wie Blut in den Schwellkörper des Penis fließt und dieser nach und nach größer wird. Du kannst so lange nachpumpen, bis der Penis nicht mehr größer wird.
5. Druck in der Penispumpe ablassen
Löse jetzt den Druck, in dem Du das entsprechende Druckventil betätigst. Du kannst den Penis danach aus dem Kolben ziehen.
6. Penisring über den Penis ziehen
Ziehe jetzt einen flexiblen Penisring über Deinen Penis, so dass die aufgebaute Erektion gehalten werden kann. Der Geschlechtsverkehr kann nun mit einer starken Erektion durchgeführt werden.